1. Traunsteiner Saatguttag am Sonntag, 2. Februar in Vachendorf

1. Traunsteiner Saatguttag am Sonntag, 2. Februar in Vachendorf


Termin Details

  • Datum:

Der Kreisverband Traunstein für Gartenkultur und Landespflege e.V. veranstaltet den Ersten Traunsteiner Saatguttag – alles rund um die Sortenvielfalt. Bunte, aromatische und ausgefallene Gemüsesorten bereichern Garten, Küche und Gaumen. Sie stehen im Mittelpunkt beim ersten Traunsteiner Saatguttag am Sonntag, 02. Februar in Vachendorf. Veranstalter sind der Kreisverband Traunstein für Gartenkultur und Landespflege, die Kreisfachberatung am Landratsamt und der Gartenbauverein Vachendorf. „Es gibt so viele samenfeste, gute Sorten, dass das Anbauen richtig Spaß macht“, so Kreisfachberater Markus Breier. Von samenfesten Sorten lässt sich selbst Saatgut ernten und wieder anbauen. Dagegen müssen Hybridsorten (z.B. sogenannte F1) immer wieder neu gekauft werden, weil sie nur für den einmaligen Anbau gezüchtet sind. Moderne Sorten für den Profianbau müssen transportfähig sein und sich gut lagern lassen. Beim Anbau im Garten ist der Geschmack viel wichtiger: „Was bringt die schönste Tomate, wenn sie nicht schmeckt?!“

Kurzvorträge laden zum Zuhören ein: Samengärtnerei im Hausgarten (10.15 Uhr), Tomatenvielfalt in Garten und Küche (12 Uhr) und Alte Sorten und Moderne Züchtung (13 Uhr). Die Podiumsdiskussion (11 Uhr) beschäftigt sich mit der Frage „Brauchen wir Vielfalt und guten Geschmack?“. Wer selbst schon Sorten vermehrt, kann das Saatgut beispielsweise in kleinen Tüten zum Tauschen mit anderen Besuchern mitbringen. Es sollte mindestens der Sortenname und das Erntejahr angegeben werden. Wer kein eigenes Saatgut hat oder seine eigene Sammlung vergrößern möchte, findet sicher etwas bei den Ausstellern im Saal: Die bekannte Buchautorin Annette Holländer hält die Kurzvorträge und bietet selbst vermehrtes Saatgut alter Sorten, der Saatgutanbauer ReinSaat aus Österreich produziert Bio-Saatgut und züchtet neue Sorten, das Münchner Projekt „Bohnenvielfalt“ hat 150 verschiedene Bohnensorten dabei und Hans Posch aus Mögstetten informiert rund um die Kartoffel-Vielfalt. Auch Slow Food Chiemgau, Imker, der Gartenbaukreisverband und der Kreisfachberater informieren vor Ort. Für die Bewirtung sorgt der Gartenbauverein Vachendorf.

Die Veranstaltung findet am Sonntag, 02. Februar von 10 bis 14 Uhr im Vereinsheim Vachendorf (Haus der Dorfgemeinschaft) statt und ist kostenfrei. Ausreichend Parkplätze sind 100m nördlich am Ortsrand. Weitere Informationen finden Sie auf der Kreisverbands-Internetseite www.garten-traunstein.de.

Foto: Markus Breier